Penelope

 Penny01

Mein erster Blog, den ich vor 3 Jahren begonnen habe! Damals noch mit der Hilfe meiner Mama! Der Grund dafür ist meine Erkrankung Leukämie (ALL).
Wer ich bin? Ich heiße Penelope und bin 16 Jahre alt. Mein Sternzeichen ist Steinbock, also habe ich zwischen Dezember und Januar geburtstag. :))
Meine Lieblingsfarben sind rosa, pink, lila und creme.
Meine Hobbies sind malen und lesen. Gerade lese ich die Highland-Reihe von Diana Gabaldon und bin beim 6. Band (Ein Hauch von Schnee und Asche). Es geht um eine Zeitreise.
In der Klinik habe ich herausgefunden, dass mir das arbeiten mit Strasssteine und Nieten sehr gefällt, vor allem weil bei mir so wie so alles glitzern und funkeln muss (immer noch).
Vielleicht fange ich demnächste mit dem Lernen von Gitarre spielen an.
Ich habe eine ältere Schwester. Sie heißt Romy und ist meine Lebensretterin. Dann habe ich einen Bruder der am 19.03.2013 geboren wurde und Rainbow Sun heißt. :))))) Den Namen durfte ich aussuchen.
Warum Ruben oben in dem Herz steht? Weil er ein Teil meines Herzens ist. Ich habe ihn geliebt, liebe ihn immer noch, aber er musste sterben. Er hat den Kampf nicht verloren, er hatte nur keine Wahl.
Das bin also ich.
Und die gehört mir: onkokids@gmx.de

cid_7eb18782-43a8-4fd6-94e4-9e92ee4e87ca.gif

62 Comments

  1. Hey Penelope ! :)
    Ich bin gerade durch Onkokids auf Deine Seite gekommen, es tut mir sehr Leid, dass Du krank bist. Meine Schwester hatte die gleiche Krankheit wie Du, leider verstarb sie letztes Jahr (aber nicht an der Leukämie).
    Wenn Du mal reden magst oder sonst irgendetwas auf dem Herzen hast, ich helfe Dir gerne!

    Ganz Liebe Grüße & gaanz viel Kraft!
    Hannah

  2. Liebe Penelope, liebe Mama-Penelope,

    mein Name ist Maren und ich bin (schon) 32 Jahre alt und komme aus Hannover.
    Der Grund warum ich dir/Ihnen schreibe, ist vielleicht etwas ungewöhnlich.
    Ich habe Innenarchitektur studiert und mache nun grade meinen Master in dem Bereich. Mein Thema beschäftigt sich mit krebskranken Teenagern und jungen Erwachsenen und deren Bedürfnissen. Was mich dabei interessiert ist, wie der Krankenhausalltag von dir/Ihnen wahr genommen wird, um daraus später Räume zu entwickeln, mit dem klaren Ziel, dass es in Deutschland für eure Altersgruppe eigene Stationen im Krankenhaus geben sollte.

    Du/Sie könntest mir dabei helfen in dem du/Sie mir schreibst, was ist anders als Zuhause, was fehlt, was würde dir helfen, dort besser sein zu können, wie sieht dein Alltag aus und wie mit deiner Privatsphäre, mit wem redest du, wie viele Gleichaltrige sind um dich herum und und und ;-)

    Für eine jugendliche Sicht bin ich schon zu alt, deshalb könntest du mir helfen.
    Liebe Mama-Penelope, auch Sie könnten mit helfen, indem ich ihre Sicht der Dinge erfahre, wie z.B. die Familie damit umgeht und wie das Pflegepersonal sich auf Ihre Situation einlässt.

    Falls du mir schreibst, danke ich dir sehr. Falls du nicht magst, habe ich da volles Verständnis für und wünsche dir weiter viel viel Kraft und positive Lebensenergie…..denn ein Engel wirst du später.

    Liebe Grüße aus Hannover, sendet Maren

    1. PS: einfach an meine Email-Adresse antworten

      PPS: sollte das jemand lesen, der sich in der Situaion ebenfalls befindet und möchte, dass sich etwas ändert, könnt ihr mir auch schreiben

      maren.daniels(at)gmx.net

  3. Hallo???
    Ich denke an dich und langsam mache ich mir Sorgen um dich, läuft alles gut bei dir?
    Liebe Grüße
    Diana

  4. Hallo Penelope, ich denke du setzt gerade zum Schlußspurt an. Bleib so stark wie bisher, ich hoffe deine Familie kann und darf dich unterstützen. Und wenn du dich wieder stark fühlst meldest du dich einfach wieder. Ich schaue jeden Tag in deinen Blog um zu sehen ob es was neues gibt. Deshalb schicke ich dir jetzt gaaaanz viel positive Energie. Bis bald , liebe Grüße Diana

  5. Hallo Penny,
    hab so lange nichts mehr gehört von dir. Ich schaue jeden Tag bei dir rein und hoffe das es dir jeden Tag wieder etwas besser geht. So das du wieder etwas schreiben kannst. Deine Mama hat bestimmt viel zu tun und ich hoffe auch für sie das sie jemanden an ihrer Seite, der ihr hilft. So und jetzt schicke ich dir noch ein ganz großes Kraftpaket mit viel Energie, damit du wieder auf die Beine kommst.
    Ich denke an euch
    Liebe Grüße Diana

  6. Hallo Penny, ich schicke dir ein Kraftpaket damit du bald wieder auf die Beine kommst. Ich selber muß leider Morgen ins Krankenhaus zu einer OP, läßt sich jetzt nicht mehr aufschieben. Wenn alles gut läuft bin ich in ein paar Tagen wieder zu Hause. Wenn du magst kannst du mir ja die Daumen drücken.
    Ich wünsche dir und deiner Familie auf jeden Fall frohe Ostern!
    Liebe Grüße Diana

  7. Liebe Penny,
    Ich schaue jeden Tag auf deinen Blog ob es von dir was neues gibt! Ich hoffe es geht dir gut! ❤

    Liebe Grüße

  8. Hallo Penny,
    Ich warte jeden Tag auf einen Eintrag von dir. Ich hoffe es geht dir gut!
    Fühl dich gedrückt:)
    Liebe Grüße
    Lulu

  9. Hallo Penny ich denke sehr oft an dich! Ich kann verstehen das du zur Zeit nichts in deinem Blog schreibst. Bitte bleib so stark wie bisher und denke immer daran das Ruben immer in deinem Herzen bleibt. Er passt auf dich auf.
    Bis bald Diana

  10. Hallo penelope
    Ich schaue jeden Tag auf deinen Blog . Bleib stark ich denk an dich❤
    Bis hoffentlich bald
    Kimi

  11. Hallo Penny,
    Ich denke viel an dich, aber ich verstehe, dass du Zeit brauchst. Bleib stark, fühl dich tausend Mal umarmt, du schaffst das!
    Lulu <3

  12. Hallo Penny, ich denke so oft an dich und hoffe das deine Werte ok sind. Ruben ist bei dir und passt auf dich auf. Bleib bitte stark.
    Liebe Grüße Diana

  13. Hallo Penny, mal was neues von mir. Ich liege jetzt im Krankenhaus mit gebrochenem Fuß. Tja ältere Menschen sollten schauen wohin sie laufen. Als man mir sagt ich muß operiert werden wollte ich schon verzagen, doch dann dachte ich an dich. Das hat mir mir auftrieb geggeben. Ich hoffe das es dir auch jeden Tag etwas besser geht. Ruben trägst du im Herzen und so ist er immer für dich da. Bitte verliere nicht deinen Mut. Deine Eltern sind immer für dich da.
    Viele Grüße Diana

  14. Hallo Penny,

    lange durfte man nichts lesen, trotzdem schaue ich unregelmäßig auf deine Seite um zuschauen, ob es doch mal eine langersehnte Nachricht gibt, sei es eine gute oder doch eine schlechte Nachricht.

    Gruß

    Lars

    P.s: Diana dir wünsche ich alles gute

  15. Huhu Penny,
    bin wieder zu Hause, zwar an Krücken aber das geht schon. Wann hören wir denn wieder was von dir? Ich mache mir jetzt doch ernsthaft Sorgen um dich. Vielleicht kann ja deine Mama mal kurz berichten wie es dir geht.
    Ich sende dir ein paar Kraftpakete damit du weiter kämpfen kannst.
    Liebe Grüße Diana

  16. hey Penny!
    auch ich schaue jeden Tag auf deinen Blog und mache mir so meine Gedanken. Ich hoffe wirklich sehr, dass es dir gut geht. Ich hab dich lieb.

    Viele Grüße, Hannah

  17. Hallo Penny, ich mache mir viele Sorgen um Dich. Ich hoffe, dir geht es gut. Fühl dich tausend mal gedrückt, ich denk an dich.
    Lulu

  18. Hey Penny
    ich denke mal die Nachrichten hier an dich liest du vielleicht gar nicht? Ich kann verstehen dass dich hier gerade deine letzten Einträge sehr traurig machen würden, von daher kann ich es verstehen, dass du hier nichts mehr schreiben magst. Ich hoffe trotzdem, dass es dir gut geht…

  19. Hallo Penny,

    nun ist es fast ein Jahr her, als du die Stammzellenspende deiner Schwester bekommen hast, das Jahr hatte viele höhen und leider auch viele tiefen, ich hoffe du hast speziell die tiefen Phasen mit deiner Familie überwunden und kannst jetzt etwas Höhenluft schnuppern.

    Ich hatte heute (Sonntag, 30. November) die Möglichkeit einen mir lieb gewonnen menschen mal wieder besuchen zu können, dieser Mensch ist auch schwer Krank, aber wir haben uns in die Hand geschworen, dass er nicht aufgeben wird, im Kampf gegen diese Krankheit, den Kampf den du HOFFENTLICH hinter dir hast, hat er nun vor sich.

  20. Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent. Lasse dir einen lieben Gruß da, denn ich werde bald wieder ins Krankenhaus gehen um meine Drähte los zu werden. Da ich nicht genau weiß wann der Termin sein wird, wünsche ich dir schon mal ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  21. Hallo Penelope (in der Hoffnung das du das hier noch lesen kannst) und Familie,

    nun sind es 359 Tage her, als Tag 0 war und Penelope ihr Stammzellspende ihrer großen Tochter bekam.

    359 Tage zwischen Hoffen und bangen, 359Tage voller Höhen und Tiefen.

    Ich wünsche dir Liebe Penny (in der Hoffnung, dass du noch unter uns weilst) und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten RUtsch ins neue Jahr.

    Mit freundlichem Gruß

    Lars

  22. Hallo Penny.
    es ist so lange her , das du etwas geschrieben hast. Ich mache mir große Sorgen um dich und deine Familie. Bitte melde dich mal kurz wieder hier.

  23. Und wieder sind ein paar Wochen vergangen, gibt es nichts neues zu berichten? Meine Sorgen um dich werden immer größer.
    Liebe Grüße

  24. Hallo Penny, ich hoffe dir geht es mit der Zeit wieder besser. Viele Wochen sind nun schon vergangen ohne Neuigkeiten. Ist das ein gutes Zeichen?

  25. HI Penny,
    wie läuft es bei dir? Ich hab da vielleicht mal die eine oder andere Frage zu deiner Psychotherapie. Würdest du die beantworten? Bist du bei Facebook zu finden? (natürlich nur wenn du magst oder du schreibst mich dort einfach mal an wenn dir danach ist meinen Namen hast du ja in der Mailaddi :) )
    Ich hoffe dir geht es gut und du hast viel spaß am Leben ^^

    bis bald Kathrin *bussy*

  26. Hi Penny,
    ich sende dir liebe Grüße. Ich hoffe du hast schon Sommerferien und genießt die Zeit mit deiner Familie.
    In der Hoffnung bald etwas von dir zu hören
    Liebe Grüße
    Diana

  27. Hallo Penny,
    bin ich froh wieder von dir zu hören. Das mit den Medikamenten ist ja vielleicht ein Mist, ich hoffe das es dir jetzt vielleicht etwas besser geht. Bitte setz dich nicht so unter Druck. Von anderen Krebskranken habe ich gehört, daß Konzentrationsprobleme fast schon normal sind. Auch das Gedächtnis muß wieder neu trainiert werden. Also du bist eigentlich im grünen Bereich, was das angeht.Und weißt du was, wenn du ein Schuljahr wiederholen mußt, ist das kein Beinbruch. Du hast schon ganz viel geleistet.
    Das du dich mit deiner Mutter wieder gut verstehst freut mich ungemein, sie will dich nur beschützen, so wie wir Mütter eben sind. Mein Sohn (24Jahre) sagt immer: Jaaaaaaaaa Maaaaaammmmmmmaaaaa, paßt schon! Dann nehme ich ihn in den Arm und er muß lachen. Verstehst du was ich meine? :-)
    Tja und dann mein Fuß, Op geplant dann eine Erkältung gehabt, also Op abgesagt. Jetzt ein neuer Versuch, Morgen muß ich um 6:30 Uhr im Krankenhaus antreten. Abends werde ich Gott sei Dank wieder zu Hause sein. Dann geht das mit den Krücken wieder von vorne los. Obwohl die 10 Tage werde ich auch schon überstehen. Am blödesten finde ich aber wieder die Thrombose spritzen, ich mag die einfach nicht.
    Egal auch das geht vorbei, ich laß mich einfach von meinem Sohn und meinem Freund verwöhnen.
    So jetzt werde ich mir noch ein Eis gönnen, denn ab Mitternacht darf ich ja nichts mehr essen.
    Ich denke an dich und wünsche dir nur das Beste. DU SCHAFFST DAS!
    Achso grüß bitte deine Mama auch von mir.
    Bis bald Diana

  28. Ist das denn jetzt deine neue e-mail adresse? (penelope@onkokids.de)
    Wenn ja, schreibs bitte hier dann schreib ich dir mal wenn du magst :)

  29. Halli Hallo, da bin ich wieder. Naja die OP ist gut gelaufen, nur beim Fäden ziehen hat man eine Entzündung gefunden. Also wieder eine OP. Die Entzündung war leider schlimmer als ich gedacht habe. So durfte ich 3 Wochen im Krankenhaus bleiben und habe 5 Kilo abgenommen. Das Essen in der Klinik war wirklich schlecht, aber das wirst du sich auch kennen. Naja mit Chips und Hamburgern hab ich es überstanden. Vier kleine OPs mußte ich überstehen und nun ist wirklich alles zu und gut verheilt. Jetzt muß ich wieder laufen lernen.
    Ich hoffe du hast bessere Nachrichten, leider hört man von dir ja zur Zeit nicht viel. Wäre schön wenn du dich mal melden würdest.
    Bis bald und in Gedanken umarme ich dich

  30. Hey Penny was ist los? Schon lange nichts mehr von dir gehört. Muß ich mir Sorgen machen?

  31. Hey Penelope ,

    ich bin vor einem Jahr durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Bis jetzt habe ich immer still mitgelesen, aber jetzt wollte ich dir mal schreiben. Vielleicht liest du es ja. Deine Geschichte hat mich wirklich berührt und vor allem, dass du nie aufgegeben hast !
    Ich selber bin seit nem Jahr krank und du hast mir wirklich geholfen!!! Danke dafür !!

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!!

    1. Hi Izzy,
      ich habe deinen Beitrag gelesen, nur wusste ich nicht, wo du ihn hingeschrieben hast. Jetzt habe ich ihn gefunden. :)
      Es gab schon Zeiten, an denen ich nicht mehr wollte…… Aber wie du siehst, bin ich immer noch da. :)
      Dass es dir selbst nicht gut geht, tut mir leid. Ich hoffe, du hast Menschen um dich, die für dich da sind. Ich weiß, wie wertvoll das ist.
      Auch ich wünsche dir alles Gute und ein großes Netz, dass dich immer wieder auffängt und die Kraft weiterzuspringen.
      LG Penny

      1. Hey Penny,

        Danke für deine Antwort. Kein Problem :D (meine Antwort kommt auch sehr spät )

        Klar ich denke das ist normal. Jeder hat mal einen Durchhänger. Aber du bist jedes Mal wieder aufgestanden und das ist toll .

        Ich habe meine Familie um mich und das ist sehr schön . Und ich habe durch die jetzige Zeit gemerkt, wer wirklich meine Freunde sind :), was auch sehr positiv ist !

        Ich bin wirklich froh, dass es dir jetzt wieder besser geht ! Ich hoffe wirklich , dass es für dich immer weiter bergauf geht!!! Ich drücke auf jeden Fall die Daumen und denke an dich !

        Ganz liebe Grüße
        Izzy

  32. Wieso sagt mir die Veränderung des Blogs, dass wir für immer von Penelope Abschied nehmen müssen.

  33. Hallo Penny schön das ich doch wieder etwas schreiben kann. Und ja du kämpfst wieder, das macht mich froh. In Gedanken bin ich weiter bei dir und deiner Familie.
    Zu hoffen bleibt das die Nebenwirkungen nicht noch schlimmer werden, das würde ich dir so sehr wünschen.
    Mach dir um die Schule jetzt keine großen Gedanken, das hat Zeit. Du hast jetzt wichtigeres zu tun. LEBEN! Oder Überleben. Du bist jetzt in einer Phase deines Lebens, in der die Schule mal nicht an Nummer eins steht. Wenn du es geschafft hast, kannst du richtig durchstarten, das wünsche ich mir für dich. Deine Berufswahl klingt gut, Penny schafft Leben.
    Das Romy bei dir sein kann finde ich super gut. Mit ihr fällt die Isolierung bestimmt nicht so schwer. Aber bitte nicht rumzicken :-)
    Liebe Grüße und ganz viel Energie
    Diana

  34. Hej Penny,
    ich bin vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen und hab mir jeden Eintrag durchgelesen. Ich kenn Dich eigentlich gar nicht, aber ich habe so mit gehofft, während ich mir all die Einträge durchgelesen habe … Ich freu mich über deinen letzten Eintrag, der klingt trotz der miesen Lage ein bisschen optimistisch! Ich kann mir wahrscheinlich nur ansatzweise vorstellen, wie es dir gehen muss, denn meine ALL konnte bisher erfolgreich ohne Stammzellspende und Isolation behandelt werden, aber dennoch hab ich eine Idee davon, wie diese Zeit sein muss. Ich hoffe es hilft dir mit deinem Berufswunsch ein Ziel zu haben, auf das du dich freuen kannst, worauf du hinarbeiten kannst und wofür du all die Schmerzen und Ängste auf dich nehmen kannst. Mir haben solche Ziele immer geholfen, wenn ich mal am Boden war :)
    Jetzt schicke ich Dir alles an Kraft und Glück, was ich auffinden kann, und Drücke fest die Daumen, dass alles gut geht! Du verdienst zu leben!
    Liebe Grüße,
    Jette

  35. Hey Penny,
    ich schicke dir jetzt noch mehr Kraft und Energie damit die Stammzellen auch schön anwachsen.
    Ich denke an dich und deine Familie
    Liebe Grüße Diana

  36. Penny, ich bins Sofia!Wir haben sehr lange nicht geschrieben.Irgendwie haben wir uns aus den Augen verloren.Ich hab immer deinen Blog gelesen. Sei stark!Du musst durchhalten.Besonders für Romy und deinen kleinen Bruder.Romy, ich finde es super wie du dich um Penny und auch um euren kleinen Bruder kümmerst mach weiter so. Ich drück euch weiter hin die Daumen. LG Sofia :-)

  37. Hallo Penny,
    Ich denke weiter ganz fest an dich und deine Familie!!!
    Romy, dir ganz lieben Dank für deine Berichterstattung.
    Irgendjemand hat mal geschrieben dass du eine Schwester bist wie man sie sich besser nicht wünschen kann. Das sehe ich auch so. Du machst das echt gut.
    Liebe Grüße Chris

  38. Hallo Penny,

    Ich denke im Moment jeden Tag an Dich! Stelle mir vor, wie Du um Dein Leben kämpfst….sei stark…wir alle hier halten Dir die Daumen!

    Du schaffst das!

  39. Hallo Romy,

    die neusten Entwicklungen sind sehr traurig, mein und unser Mitgefühl des Hoffens, sind bei dir, deiner Familie und vorallem bei Penny

  40. Hallo Romy,
    Du bist alles andere als ein Feigling! In den letzten Wochen warst Du Pennys Stütze- Du wardt für sie da und ich habe mich oft gefragt, woher Du die Kraft nimmst.

    Das Du Penny so leidend nicht sehen kannst ist verständlich- Du liebst sie!!

    Ich denke an Euch und hoffe das es Penny bald besser geht!

    Liebe Grüsse
    Lea

  41. Romy, du bist ein toller Mensch und eine super Schwester!!!!!!!!!!!
    Ich hätte gerne eine Schwester wie Dich! Das, was Ihr alle erlebt, ist mit das Schlimmste, was es gibt. Ich wünsche Penny so sehr, dass sich ihr Durchhalten auch lohnt und alles das, was kommt, absolut lebens- und liebenswert ist. Es ist an der Zeit, dass Ihr alle mal vom Glück überschüttet werdet. Viel Kraft Euch allen und toitoitoi, dass Penny das übersteht. Ich denk die ganze Zeit an Euch. Und Romy, mein absolutes Verständnis hast Du. Auch Du musst zwischendurch auftanken und mit Rückschlägen klarkommen. Und du warst ja auch lange bei ihr. Und gehst sicher nochmal hin… Wenn du Kraft hast. Gib Du auch nicht auf. Bitte!
    Und Ruben im Himmel: Erinnere Penny bitte nochmal an ihr Motto, wenn sie zu Dir will: „Ein Engel werde ich später!“ Sie wollte mal leben… Und will es doch auch immer noch… Sie will nur keine Schmerzen mehr haben und einfach mal Ruhe und ein wohliges Gefühl im Körper. Bitte, lieber Gott, lass sie diesen Sch… endlich gut überstehen und sich Hoffen lohnen… Und das Helfen! Auch der Spender wird hoffen…Bitte!!!!!!! 1000 gute Wünsche für Euch alle!!!!!!!!!!!!! Bettina

  42. Hallo Romy, du bist die beste Schwester die man sich wünschen kann. Auch wenn du jetzt nicht ins Krankenhaus gehen willst, bist du doch für deine Mutter eine große Hilfe. Sie weiß das dein kleiner Bruder bei dir in guten Händen ist und kann sich so ohne große Sorge um Penny kümmern. Du bist einfach ein Schatz.
    Ich halte ganz fest die Daumen für Penny, damit sich ihr Körper wieder erholt.
    Seid alle ganz lieb umarmt, ich denke an euch
    Diana

  43. Hallo Romy,
    ganz lieben Dank für deine Info.
    Ein Feigling bist du ganz bestimmt nicht!
    Ich wünsche mir zwar neue und vor allem gute Nachrichten, aber du und deine ganze Familie sind doch tausendmal wichtiger als der Blog. Bitte fühl dich zu nichts verpflichtet und schreib nur wenn es für dich wirklich ok ist.
    Ich wünsche euch allen viel Kraft und drück ganz fest die Daumen. Liebe Grüße Chris