ALL-Tag 52, ……

11 Comments

  1. Liebe Penny,

    auch ich bin bisher stille Mitlesen deines Blogs gewesen, und möchte jetzt doch auch einen Kommentar schreiben.
    Ich hatte und habe selbst keinen Krebs, bin aber seit meiner Jugend herzkrank und habe noch alle möglichen anderen Erkrankungen. Warum ich dir das schreibe? Weil auch Depressionen mit Angstzuständen, Panikattacken und SVV dazu gehören. Immer wieder wenn du von deinen Gedanken und dem SVV schreibst, erkenne ich mich in vielem davon wieder, kenne so ähnliche Situationen und Gedankengänge, … . Ich möchte dir anbieten das du dich jederzeit bei mir melden darfst wenn du es möchtest. Mir hat der Kontakt zu anderen Betroffenen nicht immer aber doch in den meisten Situationen sehr geholfen. Wenn du das Gefühl hast es könnte dir helfen, melde dich!!!

    Bis dahin fühle dich in den Arm genommen und einmal durchgeknuddelt wenn du möchtest,

    Moni

  2. Hallo Penny,
    schön von dir zu lesen. Nicht schön dass es dir nicht gut geht. Aber wie du schon geschrieben hast, jemand der die gleichen Methoden benutzt kann es verstehen. Klar meine Probleme sind viel geringer, aber viele Sachen die du geschrieben hast kommen mir vor als ob ich sie über mich selbst geschrieben habe. War schon fast ein bisschen gruselig meine Gedanken hier zu lesen.
    So wahnsinnig viel sagen was helfen könnte kann ich wahrscheinlich eh nicht und ich weiß nicht ob du mir glaubst aber ich bin so froh dass es dich gibt und das du so bist wie du bist. Ich kenne dich nicht gut und deine Rolle in meinem Leben ist eher klein, aber irgendwie gehörst du zur Zeit ein bisschen zu meinem Leben dazu und darüber bin ich froh und wünsche mir das es noch lange so bleibt.
    Jeder Mensch macht Fehler, wirklich jeder. Und ja das war ein Fehler sich nicht zu melden aber eben auch nicht mehr. Du machst so viel richtig und du hast so viele gute Seiten an dir.
    Du hast mir schon das Gefühl gegeben dass nicht immer alles falsch ist was ich sage, du hast mir schon das Gefühl gegeben nicht alleine zu sein, du hast mich schon zum lachen gebracht und du hast mich schon von meinem Problemchen abgelenkt. Vielen lieben Dank dafür.
    Liebe Grüße und viel Kraft für die kommende Woche Chris

  3. oh Penny, ich bin zwar froh, dass du dich gemeldet hast, aber das sind natürlich nicht so tolle Nachrichten. Aber verständliches Verhalten irgendwie.
    Kommt chou denn dann morgen wieder in dein Zimmer? Ich denke es wäre wirklich besser, du redest mit ihr. Erklärst ihr das mit Ruben und dass du nicht auf Mädchen stehst. So etwas ist nicht einfach aber besser als wenn sie nie weiß woran sie ist, sicher macht sie sich so noch mehr Sorgen. Danach kann sie immerhin verstehen, wieso du so reagiert hast, wie du eben reagiert hast.
    Hey Penny ich denke nicht, dass irgendetwas falsch mit dir ist. Ich denke das sind ganz normale Gefühle, meine Schwester hat genauso gedacht. Natürlich ist es Schwachsinn, dass dein Tod alle Probleme lösen würde, denn man hat lieber (als angehöriger) diesen Menschen als ihn nicht zu haben. Egal was es mit sich bringt. Aber es ist verständlich, dass du das denkst.
    Dass dein Papa deine SVV ignoriert ist auch nicht so unselten, für Männer sind psychische Krankeiten und ihre Folgen und das alles meistens nicht so einfach zu verstehen, aber ich finde es besser so, als wenn er andauernd sauer wird deswegen. Aber ist Ansichtssache.

    Ich hoffe, dir geht es bald besser!
    Hab dich lieb.
    Hannah

  4. Hallo Penny<3,
    Ich würde versuchen mit Chou zu reden, ich weiß das ist nicht leicht. Es ist auch nicht dein Fehler. Eigentlich ist es keinem sein Fehler, weder deiner noch Chou ihrer, Gefühle passieren einfach und im Krankenhaus sind die Situationen ja eh nochmal ganz anders als im "normalen" Umfeld.
    Ich find auch die Reaktion von dem Arzt blöd, er müsste wissen dass so Sprüche wie " du weißt doch das ist Gefährlich" ganz sicher nicht helfen.
    Und dass die Väter über sowas nicht reden können ist normal. Mein Vater kann mit Krankheiten generell gar nicht umgehen.
    Ich denke an dich, und ich kann verstehen, dass du diese Gedanken hast, dass ohne dich es für deine Familie leichter wäre, aber glaub mir, so ist es nicht.
    Hdl :*

  5. Hallo Penny,
    Natürlich wärst du es wert, dass man einen Spender findet, das ist doch gar keine Frage!
    Ich versteh total, wie schwer das gerade ist und wieso du dich dann selbst verletzt hast. In dem Moment scheint es die einzige Lösung zu sein, sonst hat man das Gefühl dass der Kopf explodiert. Du musst dich deshalb nicht schämen. Irgendwann kommt der Moment, da merkst du,dass du es nicht mehr brauchst. Das verspreche ich dir!
    Das mit Chou tut mir leid. Vielleicht kannst du es ihr ganz in Ruhe sagen. Ich glaube, das wird viel bringen, bestimmt könnt ihr so eure Freundschaft retten.
    Dass der Tod jetzt als leichtere Option erscheint versteh ich. Aber bestimmt wirst du alles schaffen, ich glaube an dich, das wird ganz sicher. Und dann wirst du froh sein, dass du weiter gemacht hast.
    Ich schicke dir ganz viel Kraft, fühl dich gedrückt <3

  6. Hallo,

    Ich habe bislang auch nur still mitgelesen, aber auf den Satz“ ich bin es nicht wert einen Spender zu finden“ muss ich antworten.

    Du, Deine Geschichte, Dein Kampfgeist haben mich dazu gebracht, mich endlich als Spender registrieren zu lassen.Weil Du-und jeder andere in Deiner Situation- es wert ist, das wir “ gesunden“ alles uns mögliche tun um Euch zu helfen.Und ich hoffe und wünsche, das ich dies irgendwann tun kann.

    Zweifel nicht an Dir! Ja, Du bist so stark- und trotzdem darfst auch Du ab und zu schwach sein, und verdammt….natürlich darfst Du Angst haben.Ich kenne niemanden der die in Deiner Situation nicht hätte.Also verlang nicht zu viel von Dir selbst..

    Wir alle hier sind in Grdanken bei Dir und wir glauben an Dich und sind stolz auf Dich…trotz oder gerade wegen Deiner Schwächen….wir sind alle nur Menschen und keine emotionslosen Roboter…

    Gib nicht auf!

    Lea

  7. Liebe Penny,
    Ich kann irgendwie verstehen, dass du so denkst, wie du denkst. Und dass du so handelst, wie du eben handelst. Du bist in einer Ausnahmesituation und das seit Monaten. Da hätte jeder seine schwächeren Momente, auch wenn die Menschen noch so stark sind. Und natürlich hast du einen Spender verdient!! Du bist so ein junges und sehr liebenswürdiges Mädchen, das noch sein ganzes Leben vor sich hat. Du sollst noch viele viele Tage lang dein Leben genießen können. Der Tod mag jetzt zwar der leichteste Ausweg sein, aber wenn du es nicht tust, wirst du in einigen Jahren sehr froh darum sein. Ich bin fest davon überzeugt, dass man einen Spender für dich findet und dass du gesund werden wirst. Und dann wirst du sehen, was das Leben noch tolles für dich auf Lager hat. Kaum jemand hat das so sehr verdient wie du!!

    Ich würde an deiner Stelle mit Chou über die Situation reden. Sie wird es sicher verstehen und die Freundschaft lässt sich retten. Ausschweigen ist bei sowas meistens die schlechtere Alternative…

    Fühle dich ganz fest gedrückt
    Julia :)

  8. Hey Penny auch wenn ich nicht immer schreiben konnte…an dich gedacht habe ich immer! Ich hoffe meine Gedanken kamen an…
    Manchmal ist einem alles zu viel und da erscheint der Tod vielleicht als einfache Alternative zumindest den Gedankengang kann ich verstehen, umso beeindruckender ist es wenn du dich trotzdem durch beist und die Transplatation durchziehst…und ich glaube dran es wird einen Spender geben zur Not glaube ich auch für dich mit daran!!!
    Penny magst du vielleicht mal ein Bild von dir und Ruben malen? Ich denke es wäre schön wenn du so deinen Gefühlen ausdruck verleihst. Es wäre ein krasser Gegensatz zum ssv vielleicht ist es schön auch mal so etwas anderes zu fühlen…wenn du verstehst was ich meine.

    Ich denk an dich Penny

  9. Es bring nichts mehr zu schreiben, dass du die Hoffnung nicht aufgeben solltest und weiter kämpfen sollst.
    Diese Worte bringen niemanden mehr was.
    Ich habe Angst vor dem Tag, wenn ich lese, dass du vlt Tod bist. Findest Du den Tod fair? Oder findest Du dein Leben unfair?
    Wenn du wieder gesund wirst, würdest du dann je wieder glücklich werden? Glaubst du daran?

    Oder kannst du erst glücklich sein, wenn du weißt, dass alles bald vorbei sein könnte?

    Penny egal, was passiert, ich werde dich nie verurteilen. Ich glaube an dich<3♡♡♡

    In Liebe Luke

  10. Besser als Luke kann ich es auch nicht schreiben. Du bist ein wertvoller Mensch, weil du Du bist.
    Mit Chou würde ich reden, einfach sagen das du überrascht warst und es dir nicht gefallen hat. Dann könnt ihr wieder normaler miteinander umgehen, anschweigen bringt gar nichts. Dann weiß niemand woran er ist.
    Auch wenn ich dir auf die Nerven gehe, ich wünsche dir ganz viel Kraft und einen neuen Spender.
    DU HAST ES VERDIENT :-)
    Liebe Grüße
    Diana

  11. Hallo Penny,

    Luke hat Recht..niemand von uns kann nachvollziehen wie es Dir wirklich geht…und auch wenn wir es gut meinen, wenn wir Dich „auffordern“ weiterzukämpfen..niemand kann nachvollziehen ob Du das überhaupt willst.

    Ich selbst hatte auch mit SVV zu kämpfen und verglichen mit Dir kommen mir meine Probleme und Gründe so trivial vor, dass ich mich fast schäme. Ich würde Dich nie für das verurteilen was Du tust….vllt..ist es der falsche Weg nit der Situation unzugehen..ganz bestimmt sogar..aber es ist es der einzige den Du grad hast..

    In der TheraphIe kam immer der Begriff RADIKALE AKZETANZ.was habich ihn gehasst..aber so ist es…akzeptiere,was Du nicht ändern kannst…ABER Penny, wir können Dir nicht helfen, Dir nicht die Schmerzen und die Angst nehmen….aber wir hören Dir zu, wir können Dir Mut zu sprechen und für Dich hoffen…und Dir zeigen, das Du Deine Spuren in dieser Welt hinterlässt..das Du etwas bewegst, Leute berührst…

    Ich denke an Dich!
    Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.